2009 - ein weiteres Jahr des Wartens

2006   | 2007   |   2008   |   2009   |   2010   |  2011   | 

06. April 2009

Heute um 10:30 wird die Saison 2009 eröffnet. Am Kap hat sich baulich nichts, aber rein gar nichts getan. Erschwerend kommt hinzu, dass dieses Jahr Ende Oktober die Kommunalwahlen stattfinden. Da ist der Wahlkampf vorrangig. Wir gehen mit gemischten Gefühlen in diese Saison. Zum Einen wegen der immer noch fehlenden Infrastruktur - zum Andern wegen der Ungewissheit, ob die Urlauber dieses Jahr tatsächlich vermehrt ausbleiben. An unserer Wurst liegt es jedenfalls nicht. Die Fränkische ist jetzt  in Deutschland ab dieser Grillsaison in den Supermärkten auch zu kaufen und sie schmeckt !!! Ich habe sie heute mit Heißhunger verzehrt..

Juni - bis August

01.Juni 2009
Der Mai war unser bisher umsatzschwächster Mai in unserer Firmengeschichte. Es fehlen die Touristen. Sehr wenige Deutsche, so gut wie keine Engländer - und die Spanier sind über Pfingsten auch im eigenen Land geblieben. Wahrscheinlich hatten sie nach langen Jahren der ”Vertreibung“ durch deutsche und englische Touristen ihre Strände diesmal für sich. Die Krise hat uns nun offensichtlich erwischt. Das ist kein Wunder bei dem derzeitigen Preis - Leistungsverhältnis. Im Gegensatz zu Spanien, das mit Lockangeboten und tollen Zusatzleistungen im Sommer aufwartet, will der portugiesische Tourismus-Minister die Krise aussitzen. Er hat leicht reden, er muss es ja nicht bezahlen und bekommt sein Gehalt weiter.


15. Juli 2009
Der Juni verlief “normal”. Auch der Juli scheint vom Umsatz gut zu werden. Allerdings mit wesentlich weniger deutschen und englischen Kunden, dafür vermehrt Spanier und Österreicher. Man munkelt, dass in den nächsten Tagen der Leuchtturm wiedereröffnet wird. Es sollen sich innerhalb 4 Verkaufslogen mit Souvenirs sowie ein Café befinden. Wir werden umgehend berichten...

.

September bis Dezember

01. September 2009
Im August konnten wir “ Boden gutmachen “. Erfreulich, dass nun auch verstärkt Portugiesen erstmals zur Bratwurst greifen. Wir sind sehr, sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Leuchtturm ist immer noch zu. Er hat nun ein Café und einen Andenkenladen. Die Marine hat es an den höchsten Bieter vermietet - pünktlich zum Saisonschluss. Wie wir erfahren haben, mit einer Monatsmiete von 2500.-- Euro. Wie will das der neue Mieter in den Wintermonaten bezahlen? Es ist ein junger Mann aus Sagres, der bisher einen Farbenladen hatte, der mangels Umsatz geschlossen wurde. Wir befürchten, das wird der gleiche Schuss in den Ofen wie im Fortaleza, wo die Gastronomie auch mangels Umsatz geschlossen wurde Manche lernen es nie... Sind wir aber nicht so voreingenommen und wünschen wir ihm alles Gute.....

 

Jedenfalls haben wir am 26. Oktober die Saison abgeschlossen und harren der Dinge, die da nur besser werden können. Unser langjähriger Präsident (Landrat) ist abgewählt worden. Den “Neuen” kennen wir nicht. Vamoz ver..... schau mer mal..

.

 

siegel2