2011 -  wieder ein Jahr des Wartens auf bessere Infrastruktur

2006   | 2007   |   2008   |   2009   |   2010  |   2011   |

Januar bis März 2011

17.02.2011 versprochene Infrastruktur und Verkaufsräume

Der neue Präsident Adelino mit Nachnamen Soares hat viel versprochen, aber nichts gehalten. Es wurde nichts, aber auch gar nichts gemacht. Also für uns eine weitere Saison mit täglichem Auf- und Abbau des Verkaufswagens. Darüber hinaus soll es ein neues Gesetz geben, das die Aktivitäten weiter unerträglich einschränkt. Es ist im Naturschutzgebiet nun so ziemlich alles verboten. Nur die Jagd auf alles, was sich darin bewegt, das ist weiter erlaubt. Derzeit Horden von besoffenen Jägern - aber keine Tiere mehr...

.

April bis Juni 2011

14.6.2011 Frischer Wind I

Die Saison verläuft bisher sehr zufriedenstellend. Wir haben dieses Jahr neben Claudia noch 2 weitere Mitarbeiterinnen, was uns die Arbeit doch wesentlich erleichtert. Um ehrlich zu sein machen wir fast nichts mehr im Verkauf, weil der in den bewährten Händen von Claudia liegt und den beiden neuen Mädels.

 .

Juli bis September 2011

Frischer Wind II

Der diesjährige Sommer zeichnet sich durch übermäßig viel Wind aus. Es vergeht kein Tag, wo es am Kap nicht stürmt. So kennen wir das zwar, aber nicht in so einem langen Zeitraum. Lässt der Wind nach, wird es dann unerträglich heiß. So gesehen ist der Wind wieder gut. Es reicht jetzt aber mal für ein paar Tage.

.

Oktober bis Dezember 2011

Am 28. Oktober 2011 haben wir für diese Saison die letzte Wurst verkauft und befinden uns jetzt in der Winterpause. Die Saison war bis Ende August die beste, die wir je hatten. Im September und Oktober war dann ein großer Einbruch. Es war aber auch in diesen beiden Monaten noch so heiß, wie wir es noch nicht vorher erlebt haben. Viele Kunden waren da verständlicherweise lieber am Strand. Aber das ist es, was wir an Portugals Südwesten so lieben: Man ist bedingungslos der Natur ausgeliefert. Wir wollen nicht jammern und sind zufrieden mit dem, was wir erwirtschaften konnten.

 

Wir freuen uns auch schon auf die Saison 2012 mit neuer Mannschaft, weil uns neben Kattl nun auch leider Chantal verlässt. Sie geht wieder zurück nach Deutschland um sich beruflich weiter zu entwickeln. Wir danken ihr herzlich für den Super Job, den sie gemacht hat und bedauern das sehr, wünschen Ihr für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute. Falls es nicht klappt in D, was wir uns nicht vorstellen können - sie weiß, wo sie uns findet....

 

 

Ab 2012 erhalten Sie künftig alle Neuigkeiten tagesaktuell auf unserer Facebook-Seite im

 

 

Fanclub der Letzten Bratwurst vor Amerika

bitte anklicken

siegel2